Zielorte
BARBANSON (450 km von Köln)


In Nordfrankreich (in der Region Picardie) in der Nähe des Dorfes Montreuil-sur-Thérain und der Stadt Beauvais liegt ein wunderschöner kleiner See mit 5 Ha größe. Der See ist eine alte Kiesgrube, was die maximale Tiefe von 6,7 mtr. auch erklärt. Das Wasser ist durch den Boden und ehemaligen Abbaue kristallklar und wunderschön.
Barbanson liegt in einer herrlichen natürlichen Umgebung. Schon beim Anfahren auf das Gelände, vorbei an weiteren Seen, liegt er an einer Seitenstrasse, die so gut wie nie befahren wird. Nur etwa jede Stunde fährt einmal kurz ein Zug am See entlang (aber nicht während der Nacht).

Im See gibt es Krautwachstum, welcher aber mittlerweile stark reduziert wurde. Dadurch hat das Gewässer viel natürliche Nahrung und die etwa 50 Fische haben ein beachtliches Durschnittsgewicht von 19 KG, wobei der schwerste bislang gefangene Fisch sogar 28 KG vorzuweisen hat.
Neben dieser hohen Anzahl an großen Fischen gibt es noch etwa weitere 30 Fische mit einem Durschnittsgewicht von rund 14 KG, diese stammen aus natürlicher Reproduktion der Karpfen.

Bitte beachten Sie dass es sich hierbei um einen vollkommen natürlichen See handelt, es gibt hier weder eine Wasserzuleitung noch einen Stromanschluss. Nehmen Sie bitte entsprechend Schaufel oder einen Eimer mit. Der See ist sehr sauber gehalten und so soll es auch in Zukunft bleiben.
Der See ist nicht eingezäunt, da es in dieser ruhigen Umgebung auch nicht notwendig ist.
Der sehr sympathische Besitzer kommt täglich um zu fragen wie es einem geht oder ob man etwas benötigt.

Sind Sie auf der Suche nach einem schönen, nicht kommerziellen See, ist der Barbanson genau das richtige für Sie!