Zielorte
Noue du Bois (560 km von Köln)

In der berühmten Yonne Tal, zwischen den Dörfern Misy-sur-Yonne und Villeneuve-la-Guyard, liegt ein sehr interessanter ca. 7 Hektar grosser See., La Noue du Bois genannt. Genauso wie das Wasser der Yonne ist auch dieser See aus der Kiesgewinnung entstanden und somit reich an natürlichen Nährstoffen und Salzen. Im La Noue du Bois ist das Wasser entsprechend klar und die Fische erzielen gute Gewichtszusätze dank der Wasserqualität.
Mit durschnittlich 4 mtr. Tiefe gibt es insgesamt 13 sehr natürlich eingerichtete Plätze. Die Ufer des See's sind meist stark mit Pflanzen und Bäumen bedeckt und bieten somit den Fischen ständig Schutz. Da das nutzen von Booten und Futterbooten am See nicht erlaubt ist, sind diese Plätze natürlich hervorragend geeignet um sie zu befischen, doch auch im Freiwasser des See's kann jederzeit ein guter Fisch beissen. An diesem See ist es überall gut möglich eine kapitalen Karpfen zu fangen.

Im La Noue du Bois fängt man meist mit sehr einfachen Methoden die besten Fische.

Der Bestand:
Im La Noue du Bois schwimmen rund 300 Fische (Karpfen) mit einem Durschnittsgewicht von rund 13 KG. Es gibt Schuppenkarpfen, Spiegelkarpfen und Lederkarpfen. Wirklich eine tolle Vielfalt an verschiedenen Karpfen. Ausserdem gibt es im La Noue du Bois einige Graskarpfen welche bis zu 30 KG schwer sind!
Die Chance einen Fisch von über 20 KG zu fangen ist sehr hoch und der schwerste bislang im See gefangenen Karpfen wog 25,5 KG.





Het onbeviste deel van Noue du Bois.Stek 5.Hoek stek 16Stek 9Achter de bomen....
Een goede kans op prachtige vissen tot ruim over de 20 kg.Een plaatje van een vis.Cor Hendriks met een maartse vis van 16 kg.Andreas Saizew, 24.7 kg, Avril 2015