Angelregeln Marne Valley Carping:

-Mindestens 15 lb Mondfile Hauptschnur.
-Maximal 3 Ruten pro Person.
-Stellen Sie sicher, dass Ihr gerät ( Kescher, Abhakmatten, etc. ) auch für Fische über 30 kg ausreichend ist. Auch muss Clinic o.ä. vorhanden sein
-Einsacken ist strikt untersagt!
-Sichere und Fischfreundliche Montagen sind Pflicht.
-Auf Juvigny und Vraux gilt ein Futterlimit von  15 kg pro Person pro Woche. Über die Jahre haben wir festgestellte, dass dies  mehr Bisse und Fische bringt. So liegen die Fische nicht auf Bergen von Futter. Bei hoher Aktivität der Fische und guten Fängen kann von dem Limit abgewichen werden. Aber es war wirklich augenscheinlich, dass weniger Futter in den letzten Jahren deutlich mehr Fische gebracht hat.
-Eigene Partikel dürfen aus Sicherheitsgründen nicht benutzt werden. Fertiger Partikelmix, 3 verschieden Sorten Tigernüsse und Erdnüsse sind in 5 kg Gebinden (15€/5kg) vor Ort verfügbar.
-Vor Ort kann man auch die speziellen Marne Valley MtX Boilies bekommen. Sie sind sehr gut etabliert an Juvigny und Vraux (€ 10 / kg).
Eigenes Boot und Echolot sind erlaubt.

Schwere Karpfen sind kostbar, daher halten Sie sich bitte an folgendes:

-Sorgen Sie dafür, dass alle wichtigen Utensilien wie Abhakmatten, Wiegematerial und Kescher vor dem Angeln bereit sind.
-Beim heraus heben der Fische im Kescher legen Sie die Kescherarme an, rollen die auf und achten Sie auf die anliegende Position der Flossen. Sollte der Fisch in die Schnur verwickelt sein, trennen Sie die Schnur vor dem herausheben durch.
-Legen Sie den Karpfen auf die völlig durchnässte Matte ab.
-Behandeln Sie eventuelle Wunden mit Clinic o.ä. .
-Fotografieren Sie den Fisch nur kurz über der Matte. Sollte er anfangen zu schlagen, fangen Sie ihn vorsichtig ab und lassen Sie ihn sich auf der Matte beruhigen.
-Das Zurücksetzen der Fische darf nur auf der Matte oder aus dem Wiegesack geschehen. Sorgen Sie dafür, dass der Fisch im Wasser zu Kräften kommt.